SFH-9618 ECOOO-FINNOVA, AEIOU und ECOOO-PROJECTS Entwurf Stand 13.3.2014

Ein Versuch, eine elementare Diskussion über das Spanungsfeld " Innovationen, Finanzierung etc " anzustossen

.

ECOOO-FINNOVA

 

A.E.I.O.U.

 

ECOOO-PROJECTS

 

Inhaltsverzeichnis

 

1. Executive Summery

2. Zielsetzungen

3. Grundsätzlicher Ansatz: Drei Töpfe

4. Das Vier - Phasen Prinzip

5. Vorgesehene  Finanzierungsstufen

5.1. Crowdfunding

5.2. Gründung einer oder mehrerer Aktiengesellschaften ( Inc.), Verkauf   

       von Vorzugsaktien ( Pennystocks ) in mehreren Tranchen.

6. Darstellung der Kursverläufe bekannter Aktiengesellschaften mit hohem

    Wachstums- und Gewinnpotential

7. Versuch einer Abschätzung der Entwicklung bei der  ECOOO - FLAT Inc.

7.1. Analyse des Wohnbaumarktes der letzten zehn Jahre

7.2. Zukünftiger Betrachtungszeitraum: 10 Jahre

7.3. Gliederung der ECOOO – FLAT  Projekte

7.4. Analyse des Wohnbaumarktes der nächsten  zehn Jahre

7.5. Erste grobe Abschätzung  für alle Wohnungsmärkte in den nächsten 

      zehn Jahren

7.6. Marktanteil von ECOOO - FLAT

       7.6.1. Marktanteil - Optimistischer Ansatz 

       7.6.2. Marktanteil – Vorsichtiger  Ansatz

                 7.6.3. Marktanteil - Besonders vorsichtiger Ansatz

8. Verkauf von Vorzugsaktien der ECOOO-FLAT Inc. in mehreren Stufen

9. Relation Gewinn Pro Aktie zu Verkaufspreis in einer bestimmten Stufe

9.1. Optimistischer Ansatz:

9.2. Vorsichtiger Ansatz:

9.3. Besonders vorsichtiger Ansatz

10. Vorgesehener Start von ECOOO-PROJECTS:

10.1. Die bisherige Entwicklung des Projekts ECOWALL

10.2. Die Perspektiven in Kalifornien

11. Umfangreiches Innovationspotential: ECOOO-PROJECTS

11.1. Kurzbeschreibung der fünf  wichtigsten ECOOO-PROJECTS

11.2. Anmerkungen zu den angeführten ECOOO-PROJECTS

12. Diskussionsansatz für die gewählten Annahmen

13. Risikoabschätzungen

14. Das vorliegende Dokument als Grundlage für Diskussionen mit der Politik, Finanzierungsinstitutionen, Förderstellen, Investoren etc.

 

 

 

 

1. Executive Summery

Mit dem hier beschriebenen Modell ECOOO-FINNOVA und A.E.I.O.U.

soll ein Weg aufgezeigt werden, wie so genannte ECOOO-PROJECTS  durch eine „ evolutionäre Finanzierung von Innovationen mithilfe von Eigenkapital von der Phase einer ersten Idee bis zu einem weltweiten Markteintritt finanziert werden können. Der Begriff „ evolutionär „ soll zum Ausdruck bringen, dass dieses Modell nach Wachstumsprinzipien der Natur eingesetzt wird. ( Synergie etc . )

Die vorliegende Dokumentation ist so kurz wie möglich gehalten worden. Nähere Informationen sind den Anlagen zu entnehmen.

 

2. Zielsetzungen

Die wesentlichen Zielsetzungen dieses in Österreich entwickelten Modells lassen sich mit  folgenden Schlagworten zusammenfassen:

 

A.E.I.O.U.

A rbeitsplatzbeschaffung

E igenkapital

I nnovationen

O rdnungsmäßigkeit

U nabhängigkeit

 

Die Ziele bestehen darin, dass viele neue Arbeitsplätze in Österreich, Europa und weltweit durch die Einbindung von Eigenkapital die Entwicklung und dynamische Umsetzung hochinnovativer Projekte mit einem sehr großen Nutzen- und Gewinn­potenzial geschaffen werden können. Besonderer Wert wird auf eine ordnungsge­mäße Vorgangsweise (durch konsequente permanente Kontroll- und Prüfungssys­teme) und auf weitestgehende Unabhängigkeit ( durch starke eigene Finanzkraft) gelegt.

 

Dieses Modell könnte mithilfe verschiedener Vertriebssysteme bzw. in Kooperation mit renommierten Banken gestartet und umgesetzt werden.

 

 

 

 

3. Grundsätzlicher Ansatz: Drei Töpfe

 

Hochinnovative und weltweit einsetzbare Projekte sollen nach dem „ System der drei Töpfe „  entwickelt und umgesetzt werden.

 

TOPF 1: ECOOO-PROJECTS

 

TOPF 2: EIGENKAPITAL

 

TOPF 3: HUMAN CAPITAL

 

 

 

Zu Topf 1:

In diesem " Topf " werden alle so genannten derzeit bekannten  ECOOO-PROJECTS gesammelt. (Vgl. Anlage 1 ) Dort sollen auch weitere innovative Projekte einfließen. Bei diesen ECOOO-PROJECTS handelt es sich um zum Großteil völlig neue Kon­zeptionen, die bisher nicht bedachte Lösungen erschließen.

 

Zu Topf 2:

Das Eigenkapital, welches  für die Entwicklung und Umsetzung der ECOOO-PRO­JECTS notwendig ist, wird in einem gesonderten  Topf  bzw. in mehreren Töpfen   gesammelt und für die Finanzierung der ECOOO-PROJECTS gezielt eingesetzt.

 

Zu Topf 3:

Innovatoren, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Unternehmen – insbeson­dere kleine und mittlere Unternehmen, Planungsfirmen, Gutachter,  Experten, Koope­rationspartner, Finanzierungseinrichtungen, Fördereinrichtungen, Regierungen, UNO. EU und weitere Institutionen und vor allem eigenes hochqualifiziertes Perso­nal.

 

 

4. Das Vier - Phasen Prinzip

Es sind vier  Phasen vorgesehen:

 

Phase 1:  Projektdarstellung

Phase 2:  Informations- bzw. Vertriebsphase

Phase 3.  Investitionsphase für Eigenkapital

Phase 4:  Entwicklungsphase der Projekte

Phase 5:  Umsetzungsphase der Projekte

 

In der Phase 1 werden die verschiedenen Projekte in ihren Grundsätzen bzw. schon relativ detailliert beschrieben. ( Vgl.: ECOOO-PROJECTS  Anlage 1  ), ( vgl. ECOOO-WALL  Anlage 2    )

 

In der Phase 2  wird ein äußerst dynamisches Vertriebssystem entwickelt, bei dem potentielle  Interessenten weltweit auf die Möglichkeit eines Investments in das Mo­dell ECOOO-FINNOVA   angesprochen werden.

In dieser Phase fliest noch kein Kapital. ( Vgl.: Informationen über das Ver­triebssystem  Anlage 3)

 

In der Phase 3 werden im Zuge des  Zustandekommens eines Pools von Interes­senten für ein Investment in das Modell ECOOOFINNOVA, diese Personen über ver­schiedene Investitionsmöglichkeiten informiert – vom Crowdfunding bis zum Kauf von Vorzugsaktien( vgl. Punkt 5.1. und 5.2  )

Es soll damit  Kapitalgebern die Möglichkeit eröffnet werden, auch mit relativ gerin­gen Summen  einen Beitrag zur Finanzierung von Innovationen mit Eigenkapital zu leisten und gleichzeitig eine hohe Verzinsung ihres Investments sowie die Möglich­keit einer günstigen Beteiligung an operativen Firmen zu erhalten. ( vgl. Fragen und Antworten  Anlage 4)

In der Phase 4 werden die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten gestartet.

 

In der  Phase 5 erfolgt die  Vermarktung bzw. Umsetzung der ECOOO-PROJECTS. Dafür sind zahlreiche Möglichkeiten anzusehen.

zB.:

-        Produktion in eigenen Unternehmensbereichen

-        Beauftragung von externen Unternehmen

-        Modell „ Generaltreuhänder „ ( vgl. Anlage 5 )

 

 

 

5. Vorgesehene  Finanzierungsstufen

 

Crowdfunding

 

bis

 

zur Gründung einer oder mehrerer Aktiengesellschaften ( Inc.), Verkauf von Vor­zugsaktien ( Pennystocks ) in mehreren Tranchen.

 

 

5.1. Crowdfunding

Das Crowdfunding bietet sich als erste Finanzierungsstufe an. Dafür wurden (in Ös­terreich ) in jüngster Zeit klare gesetzliche Regelungen geschaffen. Vgl. Gesetzliche Regelungen für das Crowdfunding, ( Anlage 6 )

Es werden schon in dieser Phase Modelle für Beteiligungsmöglichkeiten für Investo­ren – auch mit steuerlichen Anreizen – erarbeitet.

Damit können die wichtigsten Leistungen in der Startphase  finanziert werden.

 

5.2. Gründung einer oder mehrerer Aktiengesellschaften ( Inc.), Verkauf von Vorzugsaktien ( Pennystocks ) in mehreren Tranchen.

Die Gründung einer US Aktiengesellschaft ( Corporation ) ist relativ einfach und kos­tengünstig möglich. Die wichtigsten Bestimmungen, die vor allem in strategischer Hinsicht zu beachten sind, sind in der Dokumentation „ Die Corporation in den USA „  Auszüge: ZB. Gesetzliche Regelungen, Vorzugsaktie, Stammaktien

( Anlage 7)  zu entnehmen.

 

 

6. Darstellung der Kursverläufe bekannter Aktiengesellschaften mit hohem Wachstums- und Gewinnpotential

Um den möglichen zukünftigen Verlauf der Wertentwicklung von ECOOO-PRO­JECTS  Aktiengesellschaften darzustellen, werden im folgenden die Kursverläufe be­kannter Aktiengesellschaften gezeigt.(  Vgl Anlage 8)

 

- Betrachtungszeitraum: 10 Jahre oder länger

 

- Ältere Firmen

 

- Jüngere Firmen

 

- Auswertung der Informationen im Internet über Kurssteigerungen und Dividenden

 

- Relation: Ausgabepreis/ Aktie – Kurswert/ Aktie nach zehn Jahren

 

Etc.

 

 

7. Versuch einer Abschätzung der Entwicklung bei der  ECOOO - FLAT Inc.

Die wesentlichen Konzepte der ECOOO-FLAT Anwendungen sind in der Anlage 9 beschreiben. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von einfachen Wohnbauten bis zu Wohnhäusern in Luxusausführung. Als grundlegendes Beispiel für die Finan­zierung durch den Verkauf von Aktien wurde das Projekts ECOOO-FLAT ausge­wählt.

 

7.1. Analyse des Wohnbaumarktes der letzten zehn Jahre

-        Österreich

-        Europa

-        USA

-        China

-        Indien

-        Afrika

-        Südamerika

 

7.2. Zukünftiger Betrachtungszeitraum: 10 Jahre

 

 

7.3. Gliederung der ECOOO – FLAT  Projekte

- Einfache Wohnbereiche für Flüchtlinge und Katastrophenopfer

- Sturmsichere Häuser

- Mehrgeschossige Wohnhäuser in einfacher Ausführung

- Mehrgeschossige Wohnhäuser in mittlerer Ausführung

- Mehrgeschossige Wohnhäuser in Luxusausführung

- Mehrgeschossige Wohnhäuser in drehbarer Form

- Mehrgeschossige Wohnhäuser in Gebieten mit schlechten     

  Bodenverhältnissen und optimierter Nutzung des Areals

     - Kombination Wohnhäuser mit gewerblichen Bauten

- Wohnhäuser aus Recyclingmaterial

-       

 

 

7.4.         Analyse des Wohnbaumarktes der nächsten  zehn Jahre

-    Österreich

-        Europa

-        USA

-        China

-        Indien

-        Afrika

-        Südamerika

7.5 Erste grobe Abschätzung  für alle Wohnungsmärkte in den nächsten zehn Jahren

 

Es handelt sich vorerst um grobe Annahmen, die noch verfeinert werden müssen.

                    Wohnungen ( W ) pro Jahr   Summe der Wohnungen ( W ) in 10 Jahren

- Österreich            40.000                                             400.000

- Europa             2,000.000                                       20.000.000

- Weltweit         10,000.000                                       100,000.000

 

7.6.Marktanteil von ECOOO - FLAT

Bei den Annahmen über den zukünftigen Marktanteil ergibt sich ein breites Spekt­rum.

Das Projekt ECOOO-FLAT  deckt  einerseits mehrere Bereiche des Wohnungs­markts ab ( Vgl. Punkt 7.3.) ab, bietet aber  gegenüber konventionellen Lösungen ungeahnte Vorteile.

Im folgenden werden nur drei Annahmen für den Marktanteil dargestellt.

 

 

7.6.1. Marktanteil - Optimistischer Ansatz 

 

Summe der Wohnungen ( W )  weltweit in 10 Jahren:  100,000.000 (W)

 

Durchschnittliche Wohnungsfläche ( WFL ):

100 m2/ Wohnung

 

Summe der Wohnflächen ( WFL ) weltweit in 10 Jahren: 

100,000.000 (W) x 100 ( m2/W) :                      10.000,000.000 ( m2 WFL )

 

 

Aufteilung: Günstige, mittlere, hohe und sehr hohe  Marktpreise:

 

Markt mit sehr niedrigen Marktpreisen:

1.000.000.000 ( m2 WFL ) x    500 EURO / m2:     500.000.000.000 EURO

 

Markt mit niedrigen  Marktpreisen:

2.000,000.000 ( m2 ) x 1.000 EURO/m2 :          2.000.000.000.000 EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

3.000,000.000 ( m2 ) x 2.000 EURO/m2 :           6.000.000.000.000 EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

3.000,000.000 ( m2 ) x 3.000 EURO/m2 :           9.000.000.000.000 EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

1.000.000.000 ( m2 ) x 4.000 EURO/m2 :          4.000,000.000.000 EURO

Summe

10.000.000.000 (m2 )                                   21.500.000.000.000 EURO

Angestrebter Marktanteil von ECOOO-FLAT in  zehn Jahren: 10 %

Markt mit sehr niedrigen Marktpreisen:

10 % von    500.000.000.000 EURO:                  50.000.000.000 EURO

 

Markt mit günstigen Marktpreisen:

10 % von  2.000.000.000.000 EURO :              200.000.000.000 EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

10 % von  6.000.000.000.000 EURO :              600.000.000.000 EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

10 % von   9.000.000.000.000 EURO :            900.000.000.000 EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

10% von  4.000,000.000.000 EURO  :             400.000.000.000 EURO

 

 

Gewinn vom Umsatz: 10 %

 

Markt mit sehr niedrigen Marktpreisen:

10 % von      50.000.000.000 EURO:                  5.000.000.000 EURO

 

Markt mit günstigen Marktpreisen:

10 % von   200.000.000.000 EURO :                 2.000,000.000  EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

10 % von    600.000.000.000 EURO :              60.000,000.000  EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

10 % von   900.000.000.000 EURO :               90.000,000.000  EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

10% von   400.000.000.000 EURO :                40.000,000.000  EURO

 

 

 

Gesamtgewinn nach zehn Jahren:             197.000,000.000  EURO

Rund:

Gesamtgewinn nach zehn Jahren:           200.000,000.000  EURO

 

                                                          

.

Anzahl der Aktien am Beginn:

100 Mill Aktien ( Pennystocks )

 

Gewinn pro Aktie nach zehn Jahren:

200 Mrd EURO / 100 Mill Aktien:             2.000  EURO / Aktie

 

 

7.6.2. Marktanteil – Vorsichtiger  Ansatz 

 

Summe der Wohnungen weltweit in 10 Jahren:  100,000.000 (W)

 

Durchschnittliche Wohnungsfläche: 100 m2/ Wohnung

 

Summe der Wohnflächen weltweit in 10 Jahren:  100,000.000 (W)

100,000.000 (W) x 100 ( m2/W) : 10.000,000.000 ( m2 )

 

 

 

Aufteilung: Günstige, mittlere und hohe und sehr hohe  Marktpreise:

 

Markt mit sehr niedrigen Marktpreisen:

1.000.000.000 ( m2 ) x    500 EURO / m2:    500.000.000.000 EURO

 

Markt mit günstigen Marktpreisen:

2.000,000.000 ( m2 ) x 1.000 EURO/m2 :  2.000.000.000.000 EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

3.000,000.000 ( m2 ) x 2.000 EURO/m2 :  6.000.000.000.000 EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

3.000,000.000 ( m2 ) x 3.000 EURO/m2 :  9.000.000.000.000 EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

1.000.000.000 ( m2 ) x 4.000 EURO/m2 :  4.000,000.000.000 EURO

 

Summe                                                 21.500.000.000.000 EURO

                                                

 

 

Angestrebter Marktanteil von ECOOO-FLAT nach zehn Jahren: 1 %

 

Markt mit sehr niedrigen Marktpreisen:

1 % von  500.000.000.000 EURO  :             5.000,000.000 EURO

 

Markt mit günstigen Marktpreisen:

1 % von  2.000.000.000.000 EURO :         20.000.000.000 EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

1 % von  6.000.000.000.000 EURO :         60.000.000.000 EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

1 % von 9.000.000.000.000 EURO :          90.000.000.000 EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

1% von  4.000,000.000.000 EURO  :         40.000.000.000 EURO

 

 

Gewinn vom Umsatz: 10 %

 

Markt mit sehr niedrigen Marktpreisen:

10 % von     5.000.000.000 EURO:               500,000.000  EURO

 

Markt mit günstigen Marktpreisen:

10 % von  20.000.000.000 EURO:             2.000,000.000  EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

10 % von  60.000.000.000 EURO:            6.000,000.000  EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

10 % von  90.000.000.000 EURO:            9.000,000.000  EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

10% von   40.000.000.000 EURO:            4.000,000.000  EURO

 

 

 

Gesamtgewinn nach zehn Jahren:      21.500,000.000  EURO

                                                          

.

Anzahl der Aktien am Beginn:

100 Mill Aktien ( Pennystocks )

 

Gewinn pro Aktie nach zehn Jahren:

21,5 Mrd EURO / 100 Mill Aktien:      215  EURO / Aktie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7.6.3. Marktanteil - Besonders vorsichtiger Ansatz

 

Summe der Wohnungen (W ) weltweit in 10 Jahren:  100,000.000 (W)

 

Durchschnittliche Wohnungsfläche: 100 m2/ Wohnung

 

Summe der Wohnflächen ( WFL ) weltweit in 10 Jahren: 

100,000.000 (W) x 100 ( m2/W) : 10.000,000.000 ( m2 WFL)

 

Aufteilung: Günstige, mittlere und hohe und sehr hohe  Marktpreise:

 

Markt mit niedrigen Marktpreisen:

3.000,000.000 ( m2 ) x 500 EURO/m2 :      1.500.000.000.000 EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

3.000,000.000 ( m2 ) x 1.000 EURO/m2 :   3.000.000.000.000 EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

3.000,000.000 ( m2 ) x 2.000 EURO/m2 :   6.000.000.000.000 EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

1.000.000.000 ( m2 ) x 5.000 EURO/m2 :   5.000,000.000.000 EURO

 

Summe                                                   14.500,000.000.000 EURO

 

 

Angestrebter Marktanteil von ECOOO-FLAT nach zehn Jahren: 1 %

 

Markt mit niedrigen  Marktpreisen:

1 % von  1.500.000.000.000 EURO:         15.000.000.000 EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

1 % von  3.000.000.000.000 EURO:         30.000.000.000 EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

1 % von  6.000.000.000.000 EURO:         60.000.000.000 EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

1% von  5.000,000.000.000 EURO:          50.000.000.000 EURO

 

 

Gewinn vom Umsatz: 10 %

Markt mit niedrigen Marktpreisen:

10 % von  15.000.000.000 EURO:             1.500.000,000  EURO

 

Markt mit mittleren Marktpreisen

10 % von  30.000.000.000 EURO:             3.000,000.000  EURO

 

Markt mit hohen Marktpreisen

10 % von  60.000.000.000 EURO:           6.000,000.000  EURO

 

Markt mit sehr hohen Marktpreisen

10% von   50.000.000.000 EURO:           5.000,000.000  EURO

 

 

 

Gesamtgewinn nach zehn Jahren:      14.500,000.000  EURO

                                                          

.

Anzahl der Aktien am Beginn:

100 Mill Aktien ( Pennystocks )

 

Gewinn pro Aktie nach zehn Jahren:

15,5 Mrd EURO / 100 Mill Aktien:       145  EURO / Aktie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8.      Verkauf von Vorzugsaktien der ECOOO-FLAT Inc. in mehreren Stufen

Die Kapitalisierung von US Aktiengesellschaften wird in Auszügen in der Anlage 7 beschrieben.

 

Stufe 1:

 

Gesamtanzahl         Anteil                                    Anzahl der              Verkaufspreis          Verkaufserlös  Verbleibende Aktien

der Aktien               der verkauften Aktien in %       verkauften Aktien     EURO pro Aktie      EURO

 

100,000.000            10                                         10,000.000              10                          100,000.000            90,000.000

.

Stufe 2:

 

Gesamtanzahl         Anteil                                    Anzahl der              Verkaufspreis          Verkaufserlös  Verbleibende Aktien

der Aktien               der verkauften Aktien in %       verkauften Aktien     EURO pro Aktie      EURO

 

100,000.000            10                                         10,000.000              20                          200,000.000            80,000.000

 

Stufe 3:

 

Gesamtanzahl         Anteil                                    Anzahl der              Verkaufspreis          Verkaufserlös  Verbleibende Aktien

der Aktien               der verkauften Aktien in %       verkauften Aktien     EURO pro Aktie      EURO

 

100,000.000            10                                         10,000.000              30                          300,000.000            70,000.000

 

Stufe 4:

 

Gesamtanzahl         Anteil                                    Anzahl der              Verkaufspreis          Verkaufserlös  Verbleibende Aktien

der Aktien               der verkauften Aktien in %       verkauften Aktien     EURO pro Aktie      EURO

 

100,000.000            10                                         10,000.000              40                          400,000.000            60,000.000

 

 

Stufe 5:

 

Gesamtanzahl         Anteil                                    Anzahl der              Verkaufspreis          Verkaufserlös  Verbleibende Aktien

der Aktien               der verkauften Aktien in %       verkauften Aktien     EURO pro Aktie      EURO

 

100,000.000            10                                         10,000.000              50                          500,000.000            50,000.000

 

 

 

Gesamterlös aus Verkauf der Aktien in fünf Stufen:        1.500,000.000 EURO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9. Relation Gewinn Pro Aktie zu Verkaufspreis in einer bestimmten Stufe

 

9.1. Optimistischer Ansatz: ( Vgl.: Pkt 7.6.1. )

 

 

Stufe 1:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie                     Faktor

                                       2.000                                    10                                         200

 

Stufe 2:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       2.000                                    20                                         100

 

Stufe 3:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       2.000                                    40                                         50

 

Stufe 4:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       2.000                                    50                                         40

Stufe 5:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       2.000                                    60                                         33

 

 

 

9.2. Vorsichtiger Ansatz: / Vgl.: Pkt7.6.2 )

 

Stufe 1:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie                     Faktor

                                       215                                       10                                         21,5

 

Stufe 2:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       215                                       20                                         10,7

 

Stufe 3:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       215                                      30                                         7,7

 

Stufe 4:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie                     5,3

                                       215                                       40                                        

Stufe 5:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       215                                       50                                         4,4

 

9.2. Besonders vorsichtiger Ansatz:

 

Stufe 1:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie                     Faktor

                                       145                                       10                                         14,5

 

Stufe 2:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       145                                       20                                         7,2

 

Stufe 3:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       145                                       30                                         4,8

 

Stufe 4:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       145                                       40                                         3,6

Stufe 5:

                                       Gewinn                     Verkaufspreis

                                                           EURO pro Aktie                     EURO pro Aktie

                                       145                                       50                                         2,9

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10. Vorgesehener Start von ECOOO-PROJECTS:

 

Der Start des Modells ECOOO-FINNOVA könnte mit dem Projekt ECOOO – WALL erfolgen. ( Anlage 2 )

Der Finanzbedarf für einen erfolgreichen Neustart des Projekts ECOOO - WALL be­trägt rd…. ( Anlage 2 )

Auch für dieses Projekt wurden verschiedene Berechnungen für das Marktvolumen, Marktanteil und Gewinnpotential  berechnet ( Anlage 11 )

 

10.1. Die bisherige Entwicklung des Projekts ECOWALL

Das Projekt ECOOO-WALL ( früher ECOWALL ) wurde in Österreich im Jahre 1991 gestartet und mehrere Demonstrationsprojekte errichtet. Für das Projekt ECOWALL wurden in zehn Ländern Europa und in den USA Patente und für eine speziell entwi­ckelte Reifenbearbeitungsmaschine in mehr zehn Ländern Europas, in Russland, China  und in den USA Patente erteilt.

Nach mehr als zwanzig Jahren stellt sich heraus, dass diese ECOWALL Projekte auch ohne künstliche Bewässerung dicht und dauerhaft begrünt sind.

Vgl.: » www.wcooowall.at

 

 

10.2. Die Perspektiven in Kalifornien

Preis des (CIWMB - CALIFORNIA INTERGRATED WASTEMANAGEMNT BOARD.

Im Jahre 1994 wurde mit dem Projekt ECOWALL ein Preis des Staates Kalifornien erzielt (CIWMB - CALIFORNIA INTERGRATED WASTEMANAGEMNT BOARD . Höhe des Preises 75.000 USD )

Das Projekt ECOWALL wurde im Jahr 1995 von einem von der CITY OF BERKELEY beauftragten Gutachter positiv beurteilt. Im Rahmen des Preises des CIWMB war auch vorgesehen, eine kleines ECOWALL Demonstrationsprojekt entlang des AQUATIC PARK in Berkeley  in einer Länge von rund 20 m zu errichten.

 

Ausschreibung einer „ Begrünten Lärmschutzwand „ in Walnut Creek

Das Projekt ECOWALL wurde im Jahr 1995 bei einer Ausschreibung der Stadt WALTNUT CREEK ( östlich von San Francisco ) als Modellprojekt ( Sample Project ) einer „ Begrünten Lärmschutzwand „ bezeichnet.

Die Kostenschätzung für das rund 300 m lange und rund 3 m hohes Projekt  betrug rd. 650.000 USD. ( dh. rd. 2.200 USD pro m bzw.1.600 EURO pro m – Stand   13.3.2014 )

Bei einer nachfolgenden Ausschreibung war das Project ECOWALL Billigst- und Bestbieter. ( Angebotssumme rd  500.000 USD )

 

Da von uns damals kein „ bidbond „ in der Höhe von 10 Prozent der Auftragssumme vorgelegt werden konnte und wir über keine kalifornische „ Licence „ verfügten, wurde unser Angebot leider nicht berücksichtigt.

Das aufgeführte Projekt in einer Länge von rund 300 m war eine Kopie eins Jahre zuvor in Kalifornien errichtetes „ Begrüntes Lärmschutzsystem „  mit  geringen Verbesserungen.

In diesem  Bereich von WALNUT CREEK sind Lärmschutzwände in einer  der Länge von rd 15 km notwendig. In diesem Bereich sehen wir für das Projekt ECOOOWALL CALIFORNIA besonders große Chancen.

 

Alle diesbezüglichen Unterlagen können von Interessenten bzw. potentiellen Investoren  eingesehen werden.

 

Das Lärmschutzprojekt in Berkeley

Die Bevölkerung und die Verwaltung von BERKELEY hat in den 90 er Jahren die Errichtung von Lärmschutzwänden  aus Beton nachdrücklich abgelehnt und eine „ Begrünte Lärmschutzwand gefordert.

Das Gesamtbudget für eine rd 3.000 feet lange Lärmschutzwand inklusive Planungskosten wurde mit rd 3,5 Mill USD angegeben.

Nach unseren damaligen Berechnungen ergab sich  im Fall einer Ausführung des Projekts ECOWALL ein  Deckungsbeitrag von rd 1 Mill EURO.

 

 

Nach dem aktuellen Stand ( 17.7.2012 ) ist noch immer keine Entscheidung für eine Lösung des Lärmproblems im Bereich des AQUATIC  PARK  in BERKELEY gefallen.

 

Mittlerweile sind die Anforderungen an die Standsicherheit von Lärmschutzwänden ( aus Stahlbeton ) wegen der Sorge über ein „ mayor earthquake „  verschärft worden. Nach unserer neuesten Konzeption kann für ECOOO-WALL in Kalifornien ein sehr wirtschaftliches und effektives Fundierungssystem eingesetzt werden, das absolut konkurrenzlos ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11. Umfangreiches Innovationspotential: ECOOO - PROJECTS

Es liegen zahlreiche Konzepte für hochinnovative Projekte ( so genannte ECOOO -PROJECTS ) vor. ( Vgl. Anlage 1 ).

Davon wurden die folgenden fünf Projekte ausgewählt.

 

11.1. Kurzbeschreibung der fünf  wichtigsten ECOOO-PROJECTS

 

ECOOO-WALL

Begrüntes Schutzsystem gegen Lärm, Erosion, Unfälle

 

ECOOO-FLAT

Neukonzeption von vorgefertigten Wohnhäusern, Hochhäusern und Dachgeschossen

 

ECOOO-SPRING

Wirtschaftliches und hocheffizientes System für den Bau von Brunnen ariden Gebieten

 

ECOOOWALL-ANTIFLOODING

Verschiedene hochwirksame Lösungen für den Überschwemmungsschutz

ECOOO-ISLAND

Schwimmende Inseln

 

11.2. Anmerkungen zu den angeführten ECOOO-PROJECTS

ECOOO-WALL

Begrüntes Schutzsystem gegen Lärm, Erosion, Unfälle

 

Dieses Projekt wurde in Österreich entwickelt, danach erhielt es einen Preis des Staates Kalifornien. Zahlreiche Lärmschutzwände aus Holz müssen abgebrochen und aufwändig entsorgt werden. In letzter Zeit erfolgte eine Weiterentwicklung, die völlig neue Massstäbe im Bereich des Lärmschutzes setzt:

-        Teilweise Durchsicht

-        Schirmkonstruktionen

-        Erdbebensichere Ausführung für den Markt in Kalifornien

 

ECOOO-FLAT

Neukonzeption von vorgefertigten Wohnhäusern, Hochhäusern und Dachgeschossen

 

Dieses Grundkonzept ist bei einfachen Bauten bis zu Luxusbauten anzuwenden.

Dabei ist zu beachten, dass der  Standard der Wohnungen sehr unterschiedlich ist.

Der Bedarf an Wohnraum in den verschiedensten Ausführungsformen steigt weltweit. Aus Platzgründen wird es notwenig sein, mehr in die Höhe zu bauen.

 

ECOOO-SPRING

Wirtschaftliches und hocheffizientes System für den Bau von Brunnen in ariden Gebieten.

Der weltweite Bedarf an sauberem Trinkwasser ist sehr hoch und steigt jedes Jahr. Bei diesem System wird das gesamte Equipment in speziellen Containern transportiert und vor Ort sehr rasch installiert.. Es ist es damit möglich, innerhalb weniger Tage einen tief reichenden Brunnen herzustellen, der äußerst dauerhaft ist.

Die Förderung des Trinkwassers erfolgt durch eine spezielle mit Sonnenergie gespeiste Pumpenanlage. 

ECOOOWALL-ANTIFLOODING

Verschiedene hochwirksame Lösungen für den Überschwemmungsschutz

Bekanntlich häufen sich weltweit Überschwemmungen, die riesige Schäden verursachen. Durch spezielle Regenrückhaltesysteme und speziell gestaltete Dämme kann die Gefahr von Überschwemmungen deutlich reduziert werden.

 

ECOOO-ISLAND

Schwimmende Insel

 

Es ist bekannt, dass sich – zumindest an drei Stellen in den Weltmeeren riesige Wirbel gebildet haben, in denen sich der Plastikabfall, der seit Jahrzehnten anfällt, gesammelt hat. Die Fläche jedes einzelnen Wirbels wird mit rd. 1,000.000  km2 angegeben.

Von  ECOOO-ISLANDS aus könnten diese riesígen Mengen an Plastikabfall nach einem speziellen Verfahren gesammelt und auf ihnen direkt recycelt werden.

 

ECOOO-ISLANDS könnten aber auch zur Bebauung mit Häusern und für die Neuerrichtung von Flughäfen verwendet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12. Versuch einer groben Abschätzung des potentiellen Markts, des möglichen Marktanteils und das Gewinnpotential für fünf ausgewählte ECOOO-PROJECTS

Die Ermittlung des möglichen weltweiten Marktpotentials, des möglichen Marktanteils bzw. des möglichen Gewinnpotentials  für einen Zeitraum von zehn Jahren für ECOOO-PROJECTS ist sehr schwierig, da durch bestimmte ECOOO-PROCETS überhaupt erst ein Markt entsteht.

Dennoch soll der Versuch unternommen werden, eine erste Grobschätzung für den Markt für eine Zehnjahresprognose abzugeben. Detaillierte Berechnungen werden derzeit angestellt. Auch weitere ECOOO-PROJECTS können nach dem hier beschriebenen Modell finanziert werden.

 

ECOOO-WALL

Begrüntes Schutzsystem gegen Lärm, Erosion, Unfälle

Marktpotential                                                          100 Mrd. EURO

Marktanteil    ( 30 % des Marktpotentials )                   30 Mrd. EURO

Gewinnpotential ( 10 % des Marktanteils )                      3 Mrd. EURO

 

ECOOO-FLAT

Neukonzeption von vorgefertigten Wohnhäusern, Hochhäusern und Dachgeschossen ( Vgl. Punkt 7.6.2.)

 

Marktpotential  (Optimistische Schätzung )               21.500  Mrd. EURO

Marktanteil    ( 1 % des Marktpotentials )                      215  Mrd. EURO

Gewinnpotential ( 10 % des Marktanteils )                   21,5  Mrd. EURO

 

ECOOO-SPRING

Wirtschaftliches und hocheffizientes System für den Bau von Brunnen in ariden Gebieten.

 

Marktpotential                                                            1 Mrd. EURO

Marktanteil    ( 30 % des Marktpotentials )                300 Mill.  EURO

Gewinnpotential ( 10 % des Marktanteils )                  30 Mill.  EURO

 

ECOOOWALL-ANTIFLOODING

Verschiedene hochwirksame Lösungen für den Überschwemmungsschutz

 

Marktpotential                                                          100 Mrd. EURO

Marktanteil    ( 30 % des Marktpotentials )                   30 Mrd. EURO

Gewinnpotential ( 10 % des Marktanteils )                      3 Mrd. EURO

 

ECOOO-ISLAND

Schwimmende Inseln

 

Marktpotential                                                          100 Mrd. EURO

Marktanteil    ( 30 % des Marktpotentials )                   30 Mrd. EURO

Gewinnpotential ( 10 % des Marktanteils )               3.000 Mill.  EURO

12. Diskussionsansätze für die gewählten Projekte und Annahmen

Stichworte:

- Notwendigkeit eines integrierten und strategischen Ansatzes ( AEIOU )

- Notwendige Betrachtungsweise: Projektaufgaben als System mit einer langfristigen

  Perspektive.

- Analyse neuer bisher nicht erkannter Aufgabenstellungen bei Projekten

- Die Herausforderung:  Berücksichtigung aller absehbarer – aber noch nicht

  realisierter - Funktionen bei Projekten

- Nutzung der Projekte über sehr langen Zeitraum ( Nachhaltigkeit )

- Das Problem: Veröffentlichung der Lösung zu einem zu frühen Zeitpunkt

- Die Lösung: Das „ Black Box „ Prinzip. ( Beschreibung des Projektes in groben

  Zügen ohne Bekanntgabe schützenswerter Details.)

- Weltweite Kontaktaufnahme mit Know-How Trägern und faires Einbinden dieses

  Know-Hows in die Projektentwicklung

- Zentrale Sicherung der Patente in einer Stiftung

 

- Die Lösung des Problembereichs „ Finanzierung von weltweit einsetzbaren 

  Innovationen durch eigene Finanzkraft „

- Prospektpflicht – Ausnahmen, Bedingungen

- Banken als Partner- nicht als Gegner

  Eine Kooperation mit renommierten Banken wäre sehr sinnvoll und effektiv. Banken    

  verfügen über eine Bankenkonzession und können somit spezielle Fonds für die

  Sammlung von Eigenkapital zur Finanzierung der beschriebenen Leistungen

  schaffen.

  In den vorgeschrieben Prospekten werden die Chancen und Risiken der Projekte

  beschreiben.

- Einbindung von Banken bei der Finanzierung der Objekte.

- Unabhängigkeit von nationalen und internationalen Förderungsmassnahmen

- Einbindung von Förderungen zu fairen Konditionen

- Das Spannungsfeld Ausgabepreis von Vorzugsaktien – Wertentwicklung

- Das auszuschöpfende weltweite Innovationspotential

- Patentrecherchen

- Nutzung des Potentials der industriellen Fertigung von Komponenten

- Die Wirksamkeit des Prinzips  „ Economy of Scale „  bei ECOOO-PROJECTS

- Konsequentes „ Quantity Surveying „ in allen Projektphasen

- Das neue Konzept: Ideengenerierung, Forschung & Entwicklung sowie Umsetzung

  in einem Konzern

- Die Erweiterung des Modells „ Generaltreuhänder „ um die Entwicklungs- und ggf.

  Nutzungsphase

- Optimierung der Kosten in den Phasen Entwicklung, Planung, Abwicklung und

  Nutzung

 

- Berücksichtung  des Lohngefälles in den verschiedenen Ländern –

  Dezentralisierung der Produktion

- Projekt- und Produktentwicklung vorrangig in Österreich und in Europa

- Einsatz der jeweils neuesten Computertechniken und Computerprogramme ( CAD,

  Visualisierungen,

- Dynamische Entwurfsplanung, möglichst genaue und ( fast ) synchrone

  Kostenberechnungen, laufende Kostenkontrolle

- Spannungsfeld Eigenproduktion - Auslagerungen – Zukauf

 

- Weltweite Kooperation mit Regierungen bzw. Regierungsnahen Institutionen

- Start mehrerer ECOOO-PROJECTS nach diesem Modell

 

- Abschätzung des Kapitalbedarfs in der Startphase

 

 

13. Risikoabschätzungen

Stichworte:

- Akzeptanz des Modells am internationalen Markt

- Das Potential der derzeitigen Konkurrenz

- Möglichkeit der konzertierten und dynamischen Aktion

- Wahrscheinlichkeit der getroffenen Annahmen

- Das Potential einer Konzernlösung

- Die zukünftige Konkurrenzsituation

- „ Ordnungmäßigkeit „  Kontroll– und Prüfungsinstrumente

- „ Unabhängigkeit „ – Chancen und Risiken bei der Bewahrung der Unabhängigkeit

- Einbindung von qualifiziertem Personal

- Das Problem der Geheimhaltung – Industriespionage

 

 

 

14. Das vorliegende Dokument als Grundlage für Diskussionen mit der Politik, Finanzierungsinstitutionen, Förderstellen, Investoren etc.

Stichworte:

- „ Entfesselung der Wirtschaft „ – Was wäre noch zu tun?

- Forschung & Entwicklung in Österreich bzw. Europa

 

- Firmengründung und Finanzierung durch Eigenkapital

- Steuerliche Anreize bei Firmengründungen

 

- Situation in den USA – Anwendung in Österreich

 

- Spezielle Arbeitsplatzbeschaffungsmodelle

  Die angeführten ECOOO-PROJECTS ( und weitere ) eignen sich ideal für spezielle   

  Arbeitsplatzbeschaffungsprogramme in Österreich, Europa und weltweit.

 

- Kooperation mit renommierten Banken

  Eine Kooperation mit renommierten Banken wäre sehr sinnvoll und effektiv. Banken   

  verfügen über eine Bankenkonzession und können somit spezielle Fonds für die

  Sammlung von Eigenkapital zur Finanzierung der beschriebnen Leistungen

  schaffen.

  In den vorgeschriebenen Prospekten werden die Chancen und Risiken der Projekte   

  beschreiben.

 

 

Verzeichnis der Anlagen:

ECOOO-PROJECTS   EC 111258 Stand 25.11.2013

( Anlage 1 )

 

Projekt ECOOO – WALL EC…..vom …

( Anlage 2 )

 

Informationen über das Vertriebssystem EC…..vom …

( Anlage 3 )

 

Fragen und Antworten ( Qu & A )  EC…..vom …

( Anlage 4)

 

 

„ Der Generaltreuhänder – Ein Modell zur Optimierung von Planungs- und Bauabläufen und zur Realisierung von Kosten- Termin- und Qualitätsgarantien )

( Anlage 5 )

 

Gesetzliche Regelungen für das Crowdfunding   EC…..vom …

( Anlage 6 )

 

Dokumentation Auszüge: „ Die Corporation in den USA „ 

( Anlage 7 )

 

Kursverläufe bekannter Aktiengesellschaften

(Anlage 8 )

 

 

Stichworte zum Projekt ECOOO – FLAT EC…..vom …

( Anlage 9 )

 

 

Anstöße für das Modell ECOOO-FINNOVA  EC…..vom …

( Anlage 10 )

 

 

‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.222 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at