SFH-13784  E mail Dr. Lederbauer an  Bürgerservice des BKA vom  vom 9.9.2016   11.29 Uhr
.
ich danke Ihnen für Ihr Schreiben von 26.7.2016, in dem Sie mir als Ansprechpartner für das Thema " Lärmschutz " das Bundesministerium für Verkehr, Innvation und Technologie nennen.

.

9.9.2016
.

Liebe Frau Hofrätin ,

ich danke Ihnen für Ihr Schreiben von 26.7.2016, in dem Sie mir als Ansprechpartner für das Thema " Lärmschutz " das Bundesministerium für Verkehr, Innvation und Technologie nennen.

Die Zuständigkeit dieses Ministeriums ist mir natürlich bekannnt, weshalb wir an den BMVIT Leichtfried am 8.9.2016 die folgende E mai gesandt haben:

Vgl.:

08.09.2016 | » 340 Innovationen von Dr. Lederbauer
» SFH-13778 E mail Dr. Lederbauer an BMVIT vom 8.9.2016 18.50 Uhr
ich nehme auf Ihr Schreiben vom 1.8.2016 bezug:
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=115&aid=8768&page=

Das BMVIT hatte uns an die ASFINAG verwiesen.

Vgl.:

» SFH-13775 Email BMVIT an Dr. Lederbauer vom 1.8.2016 19.46 Uhr
als zuständiger Referent für Straßenverkehr im Kabinett des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie hat Frau Kabinettchefin Judith Fiala mich gebeten, Ihren Vorschlag zu prüfen.
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=115&aid=8765&page=

Auch die Firma ASFING ist uns natürlich schon lange  bekannt..

Wir haben uns also an die ASFINAG gewandt.

Vgl..:
05.09.2016 | » 340 Innovationen von Dr. Lederbauer
» SFH-13772 E Mail Dr. Lederbauer an Vorstand ASFINAG vom 5.9.2016
Es gibt aber auch einen gravierenden Vorbehalt: Der Lärmschutz in Österreich.
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=115&aid=8762&page=


Aus diesem Schreiben ist unsere Kritik unschwer zu erkennen.

Es dreht sich derzeit - wie seit vielen Jahren - " alles im Kreis ".

Meines Erachtes ist es dringend notwendig, dass sich Bundeskanzler Mag. Kern und der zuständige BM Leichtfried der ungeheuren noch immer nicht optimal gelösten Problematik des Lärmschutzes entlang der Verkehrswege annehmen.

Immerhin geht es um einen volkswirtschaftlichen Schaden durch unzureichenden Lärmschutz von rd 50.000,000.000 EURO.

Auszug aus

05.09.2016 | » 340 Innovationen von Dr. Lederbauer
» SFH-13772 E Mail Dr. Lederbauer an Vorstand ASFINAG vom 5.9.2016
Es gibt aber auch einen gravierenden Vorbehalt: Der Lärmschutz in Österreich.
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=115&aid=8762&page=


" ....Geht man nun von der bereits oben beschriebenen Annahme aus:

( Wertverlust pro Laufmeter Verkehrsweg:
1.000 m² x 100 EURO / m2 :   100.000 EURO / m1 )

so ergibt sich folgender  gesamter Wertverlust aus 500 km  unzureichendem Lärmschutz:

500.000 m1 x 100.000 EURO / m1 : 50.000.000.000 bzw. 50 Milliarden EURO... )
.


Nach dem Sommergespräch am 5.9.2016 habe ich mich nochmals an Bundekanzler Mag. Kern gewandt:

Vgl.:

» SFH-13773 E Mail Dr. Lederbauer an Bundeskanzler Mag. Kern vom 6.9.2016 9.16 Uhr
Sie haben in der Sendung " Sommergespräche " am 5.9.2016 wieder Ihre Vorstellungen über einen " New Deal " erläutert. Ich kann Ihre Äusserungen nur begrüssen. Allerdings gibt es in der Praxis unüberwindliche Schwierigkeiten, auf die ich Sie im folgenden aufmerksam machen möchte. Allerdings gibt es in der Praxis unüberwindliche Schwierigkeiten, auf die ich Sie im folgenden aufmerksam machen möchte.
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=115&aid=8763&page=


Besonders bemerkenswert ist, dass Sie es nicht wie bisher beim Bürgerinnnen und Bürgerservice des BKA üblich auf einen Verweis an irgendeine Stelle  beruhen lassen, sondern auch auf das Servicetelefon des Hernn Bundeskanzlers hinweisen.

In diesem Sinne bitte ich um einen kurzfristigen Besprechungstermin bei Ihnen persönlich, damit ich ich Ihnen die Problematik und möglche Lösungen vortragen kann.

Nennen Sie mir bitte einen Besprechungstermin.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Lederbauer
--   DI  Dr. Wolfgang Lederbauer  Wirtschaftsingenieur  Bauwesen  A 1010 Wien  Dominikanerbastei 6  Tel: 0664 954 52 54  e mail: » wolfgang.lederbauer@chello.at    



Am 26.07.2016 um 13:23 schrieb Postfach Bürgerservice:

 


‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.228 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at