SFH-141178  Großangelegter Lärmschutz Autobahnlärm weitgehend abhalten

Durch zähe Verhandlungen der Stadtgemeinde mit ASFINAG und der NÖ Landesregierung konnte nun eine endgültige Einigung bezüglich der Lärmschutzmaßnahmen entlang der A22 erzielt werden.

www.so-for-humanity.com2000.at/minicms/admin/index.php?modul=artikel&save=true

Durch zähe Verhandlungen der Stadtgemeinde mit ASFINAG und der NÖ Landesregierung konnte nun eine endgültige Einigung bezüglich der Lärmschutzmaßnahmen entlang der A22 erzielt werden. In der letzten Gemeinderatssitzung wurde mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit dem Bau zugestimmt. Folgende Lärmschutzmaßnahmen kommen zur Ausführung:

  • Errichtung umfangreicher Lärmschutzwände entlang dem gesamten Stadtgebiet – hier kommt für die sensiblen Wohngebiete die derzeit wirkungsvollste Neuentwicklung, eine gekrümmte Lärmschutzwand mit schallabsorbierender Oberfläche, zur Ausführung
  • Zwischen Exerzierplatz und Werft wird ein 170 m langer Umwelttunnel mit Grünbrücke errichtet

Weiters wurde vereinbart

  • Ein unabhängiger Korneuburger Zivilingenieur als Berater der Gemeinde wird diese umweltrelevanten Maßnahmen überprüfen
  • Das Bauamt der Stadtgemeinde wird in die Gestaltungsfragen der Lärmschutzeinrichtungen einbezogen

09.07.2004


‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.23 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at