SFH-141865  E Mail Dr. Lederbauer an Herrn Blümel vpm 16.8.2019

Ich möchte mich nach meinem Diskussionsbeitrag bei der Veranstaltung am 30.7.2019 in der Galeria Landstrasser Hauptstrasse  19 nochmals an Sie wenden und Sie um Ihre Stellungnahme ersuchen.



Wien,   16.8.2019                                   

Sehr geehrter Herr Blümel,


mein Name ist Dr. Wolfgang Lederbauer: Ich war zuletzt Mitglied des Rechnungshofs und bin nun mit Innovationsmanagement beschäftigt.

Ich möchte mich nach meinem Diskussionsbeitrag bei der Veranstaltung am 30.7.2019 in der Galeria Landstrasser Hauptstrasse  19 nochmals an Sie wenden und Sie um Ihre Stellungnahme ersuchen.

Ich darf Sie nun mit vier konkreten Themen konfrontieren:


Zu 1." Bürgerbeteiligung - Bürgermitbestimmung "

Was  bedeudet das eigentlich?

Immer wieder hören wir die Stehsätze:

" Direkte Demokratie ".

" Volksabstimmung nach einem Volksbegehren ":

Welche Grenze soll gelten ?

Ist das der Weisheit letzter Schluß?

Anzustreben wäre meiner Ansicht nach:

Bürgerbeteiligung - Bürgermitbestimmung bei essentiellen Fragen ohne zahlenmäßige Grenze.

Unabdingbare Voraussetzung:  Umfassende Information an die Bürger und weitestgehende Transparenz.


WIe stehen Sie dazu?


Zu 2." Menschenrechte sind in Östereich nicht durchsetzbar. "

Es fehlt ein entsprechendes Gesetz, ein klarer Fall von " legislativem Unrecht "

Vgl.:

» » SFH-13963 Dokumente zum Thema " Menschenrechte sind in Österreich nicht durchsetzbar "

Es werden die wichtigsten Dokumente aufgelistet.
» www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=search&rubrik=144


Zu 3. " Unglaubliche Fehlinvestitionen in den Lärmschutz  "

Abbrüche von  LSW aus Holzlatten im  Ausmaß von hundertausenden m2.

Vgl.:

» SFH-11139 Zusammenstellung von Dokumenten über die Problembereich Lärmschutz und die Entwicklungsarbeiten für ECOWALL
Zeitraum 1987 bis 2005

» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=145&aid=7572&page=


Die ASFINAG schreibt " Holzbetonwände " aus und lässt Alternativen wie ein von uns entwickeltes " Begrüntes Lärmschutzsytsem " nicht zu.

Vgl.:

» SFH-141858 Alternativangebot ECOOO-WALL Ausschreibung der ASFINAG LSW Gindl vom 30.7.2019
ich übersende Ihnen unser Alternativangebot zur ausgeschriebenen „ Holzbetonwand „ Unser Angebot lautet: 4.170 m² ECOOO-WALL a 250,-- EURO pro m²: Angebotssumme: 1,042.500 EURO zzgl Mwst

» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=413&aid=10061&page=


Neuestes Desaster: Eine 13 m hohe Lärmschutzwand aus " Holzbeton " in Wiener Neudorf.

Vgl.:

» SFH-141579 A2 Südautobahn 13 Meter hohe Lärmschutzwand für A2 bei Wiener Neudorf, Von APA Red. Erstellt am 06. Mai 2019 (19:34)
Der Lärmschutz an der Südautobahn (A2) bei Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) wird saniert und teilweise erweitert. Die Detailplanung und auch der Bau sollen heuer beginnen.

» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=436&aid=9970&page=1


Zu 4:  " Absurdes Projekt " Querung der Donau durch einen  9 km langen, 60 m tiefen Tunnel um mehr als zwei Milliarden EURO."

Die naheliegende ökonomisch und ökologisch optimale Lösung: Eine ECOOO-BRIDGDE und ein  ECOOO-TUNNEL.

Vgl.:


» SFH-13813 Diskussionspapier ECOOO-PROJECTS für Österreich und Wien ECOOO-TUNNEL, ECOOO - BRIDGE Stand 26.3.2016
1. Das vorgeschlagene Projekt Alternative zum geplanten Lückenschluss Autobahnumfahrung Wien, Querung Lobau, Neue Donau.durch einen Tunnel. Die Alternative: Ein erstes ECOOO-PROJECT für Österreich und Wien: ECOOO -TUNNEL, ECOOO - BRIDGE

» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=88&aid=8804&page=

Sie meinten, dass der Lückenschluß des Autobahnrings um Wien  ein besonders wichtiges Projekt sei. Es sei Ihnen wurscht, ob " oben oder unten ".


Meine  Fragen:

- Sind Sie bereit und interessiert, mit weiteren Informationen versorgt zu werden?

- Welche Möglichkeiten sehen sie konkret, direkte Demokratie wirksam werden zu lassen.

- Welche  Wege sehen Sie, dass Menschenrechte in Östereich  durchsetzbar werden?

- Welche Möglichkeiten sehen sie, dass die unglaublichen Fehlinvestitionen in den Lärmschutz sofort abgestellt werden?

- Welche Möglichkeiten sehen sie, dass das absurde Projekt " Querung der Donau " in Form  eines  9 km langen, 60 m tiefen Tunnels gestoppt und eine ökonomisch und ökologisch optimale Lösung konzipiert wird?

- Sind Sie bereit, mich zu einem Gedankenaustausch zu empfangen ?

Ich danke Ihnen im voraus für ihr Engagement.

mit freundlichen Grüßen      DI  Dr. Wolfgang Lederbauer  Wirtschaftsingenieur  Bauwesen    ECOOO-PROJECTS DEVELOPMENT Ltd & Co KG    A 1010 Wien  Dominikanerbastei 6  Tel: +43(1)512 16 84  Tel: +43 (0)664 954 52 54  e mail: » wolfgang.lederbauer@a1.net  » http://www.ecooowall.at/  --   DI  Dr. Wolfgang Lederbauer  Wirtschaftsingenieur  Bauwesen    A 1010 Wien  Dominikanerbastei 6  Tel: +43(1)512 16 84  Tel: +43 (0)664 954 52 54  e mail: » wolfgang.lederbauer@a1.net  » http://www.ecooowall.at/      SOCIETY FOR  MORE HUMANITY  AND  CIVIL RIGHTS    GESELLSCHAFT FÜR MEHR HUMANITÄT UND BÜRGERRECHTE    A 1010 WIEN  DOMINIKANERBASTEI  6      Tel  +43(1)512 16 84     Tel +43 (0)664 954 52 54     » http://so-for-humanity.com2000.at                email: » wolfgang.lederbauer@a1.net      Präsident Dr. Wolfgang Lederbauer  Telefon +43(1)512 16 84    Telefon +43(0)664 954 52 54
‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.235 Sekunden | SQL: 6 | made by powerweb99.at