SFH-141552 Der Buwog-Prozess und die Frage, wer wen vernichten wollte,
Am 94. Tag des Korruptionsprozesses gegen Karl-Heinz Grasser und Co. wurden die Aussagen des einstigen Grasser-Vertrauten und nunmehrigen Belastungszeugen Michael Ramprecht zerpflückt. Ein erstinstanzliches Ende des Großverfahrens rückt in immer weitere Ferne.

SFH-141522 Grasser: "Ich wache heute noch auf und hoffe, es ist ein schlechter Traum", KURIER 20.04.2019
Halbzeit im Buwog-Prozess. Karl-Heinz Grasser zieht erstmals Bilanz. Er sieht sich entlastet, hat sich mit Meischberger ausgesöhnt.

SFH-141508 90. Buwog-Prozess-Tag: Grasser sieht sich von Zeugen bestätigt, Der Standard Liveticker 11. April 2019, 15:38
Angeklagte haben ihre Darstellung zu Zeugenaussagen abgegeben -

SFH-141507 Grasser verteidigt seinen "guten Job für Österreich", Der Standard 11. April 2019, 19:54
Buwog-Angeklagte replizierten auf Zeugenaussagen – Hochegger schilderte Versöhnung Haider-Grasser bei Franz Klammers Geburstagsfest

SFH-141506 Buwog-Prozess: Zeuge erklärt Verkauf mit Äpfeln, Birnen und Melonen -Der Standard Liveticker 9. April 2019, 16:54
Thomas Marsoner sitzt heute auf dem heißen Stuhl, an das Kärntner Vorkaufsrecht habe man sich zu halten gehabt

SFH-141491 DER BUWOG Prozess, Zeugen, Daten, Fakten
...Dem Buwog-Prozess ging ein viele Jahre dauerndes Ermittlungsverfahren voraus. Parallel dazu kam es seit dem Herbst 2009 zu einer in Österreich und wohl auch international beispiellosen medialen Vorverurteilung....

SFH-141490 Ex-ÖIAG-Chef im Buwog-Prozess: Grasser war "oberster Kriegsherr" - Der Standard Liveticker 27. März 2019, 16:57
Der ehemalige Chef der Staatsholding ÖIAG, Rainer Wieltsch, ist geladen. Er war Chef der Vergabekommission beim Buwog-Verkauf - derstandard.at/jetzt/livebericht/2000100263721/tag-84-im-buwog-prozess

SFH-141489 Mysteriöse Ermittlung gegen Karl-Heinz Grasser, Die Presse von MANFRED SEEH 26.03.2019 um 08:07
Jahrelang wurde ein gegen Karl-Heinz Grasser laufendes Korruptionsverfahren von der Justiz geheim gehalten. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in den eigenen Reihen.

SFH-1414450 Grasser-Prozess: Angebote für Bundeswohnungen kamen per Fahrradbote, Die Presse Posting Dr. Lederbauer vom 17.3.2019 01.00 Uhr
Der frühere Kabinettschef im Finanzministerium, Heinrich Traumüller, war bei der Bekanntgabe der ersten Angebote im Juni 2004 dabei. Ein Angebot kam 14 Minuten zu spät.

SFH-141449 Grasser-Prozess: Millionensummen wurden nicht hinterfragt, Die Presse 07.03.2019 um 17:00, Posting Dr. Lederbauer vom 17.3.2019 00.45 Uhr
Heinrich Traumüller, späterer FMA-Chef, sagte zum Verkauf der Bundeswohnungen unter dem damaligen Finanzminister Karl-Heinz Grasser aus.



  weiter »
 

Bereitstellungszeit : 0.258 Sekunden | SQL: 6 | made by powerweb99.at