SFH-142279  Klimaneutral bis 2040: 4 entscheidende Bereiche unter der Lupe,  KURIER  03.05.2022

Bis 2040 soll Österreich klimaneutral agieren. Wir stellen vier wichtige Bereiche vor, in denen das Green Energy Lab laufend Energieinnovationen „Made in Austria" vorantreibt.

https://kurier.at/cm/klimaneutral-bis-2040-4-entscheidende-bereiche-unter-der-lupe/401993970


Wollen wir das Ziel erreichen, Österreich bis 2040 klimaneutral zu gestalten, kommt es auf viele Faktoren an: Neue Technologien weiterzuentwickeln und anzuwenden ist ebenso wichtig, wie sozialwissenschaftliche Fragestellungen zu berücksichtigen.

18. Mai 2022 | 13:30 bis 19:00 Uhr

Jetzt zum Live-Stream anmelden: » www.greenenergylab.at/jahresevent

Zukunftsträchtige Lösungen aus vier Schwerpunktbereichen

Das Green Energy Lab konzentriert sich dabei auf innovative Projekte aus den Bereichen „Klimaneutrale Versorgungssicherheit und Resilienz", „Kreislaufwirtschaft in Energiesystemen der Zukunft", „Grüne Wärme & Kälte" sowie „Soziale Akzeptanz". Wir stellen ausgewählte Projekte vor, bei denen auch Kundinnen und Kunden aktiv einbezogen werden.

1. Klimaneutrale Versorgungssicherheit & Resilienz

Nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in unser aller täglichem Leben wird zunehmend wichtiger, dass Energie ununterbrochen verfügbar ist. Deshalb brauchen wir Innovationen: Unser Energiesystem muss auch im Falle eines Blackouts funktionieren. Forschungsprojekte aus dem Bereich „Klimaneutrale Versorgungssicherheit & Resilienz" beschäftigen sich also unter anderem mit der Frage, wie wir verschiedene Komponenten in unserem Energiesystem so intelligent miteinander verbinden können, dass unsere Versorgung durchgehend sichergestellt ist.

Ein Beispiel hierfür ist die sogenannte Sektorkopplung. Wie können wir die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr technisch und wirtschaftlich so vernetzen, dass wir regenerativ erzeugte Energie besser nutzen können und so das System als Ganzes effizienter machen?

2. Kreislaufwirtschaft in Energiesystemen der Zukunft

Kreislaufwirtschaft bedeutet, den gesamten Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen ganzheitlich zu betrachten, um nachhaltigere Lösungen zu entwickeln. Dabei stehen im Rahmen sogenannter „Cradle-to-Cradle"-Ansätze (dt. „Ursprung zu Ursprung") kreislauffähige Fertigungen im Fokus. Wenn es darum geht, erneuerbare Energien zu erzeugen, ist es wichtig, die Kreislaufwirtschaft zu berücksichtigen.

3. Grüne Wärme & Kälte

Damit wir uns in der warmen Jahreszeit abkühlen und in der kühlen Jahreszeit aufwärmen können, sind Klimageräte und Heizsysteme im 21. Jahrhundert nicht aus dem Alltag wegzudenken. Dabei verbrauchen wir stets Energie und wertvolle Ressourcen unseres Planeten. Wärme und Kälte sind also enorm tragende Faktoren unseres Energiesystems. Mit innovativen Projekten schaffen wir es, aus fossilen Energieträgern auszusteigen.

Mehr zum Thema lesen Sie hier:

4. Soziale Akzeptanz

Um Innovationen rund um Energiethemen auszurollen, braucht es vor allem eines: Den Rückhalt aus der breiten Bevölkerung, die Technologien und Maßnahmen für den Klimaschutz verstehen und unterstützen soll. Technologische Transformation kann nicht unabhängig von Menschen vonstattengehen.

Ein Beispiel: Um Energiesysteme zu optimieren, ist eine große Menge an Daten notwendig. Diese wichtige Ressource kommt vor allem aus Haushalten und Betrieben, die gefordert sind, Informationen zu ihrer Energienutzung preiszugeben. Damit die Menschen dafür aufgeschlossen sind, ist es heute Standard, dass jedes Projekt die soziale Akzeptanz in jedem Entwicklungsschritt berücksichtigt. Dafür gibt es begleitende Forschung, die dafür sorgt, Meinungen und Einstellungen zu kanalisieren und Informationen transparent zu machen – um aufzuzeigen, wie jeder Mensch zur Energiewende beitragen kann.

» Beispiele zu guter Informationspolitik finden Sie hier.

Ein ausschlaggebender Faktor für die soziale Akzeptanz von komplexen Projekten ist die Kommunikation. Das Green Energy Lab ist nicht nur eine Vorzeigeregion für erneuerbare Energieversorgung, sondern auch für die erfolgreiche Kommunikation innovativer Lösungen an ein breites Publikum.

Lernen Sie die Kommunikationsaktivitäten des Green Energy Lab kennen:



‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.234 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at